Mit Blick auf den aktuellen Tabellenplatz scheint es zumindest so, als wäre die Saison bisher ein Debakel gewesen. Doch tatsächlich sind die Endrücke vielschichtiger.

Der Kader, mit dem die Mannschaft im letzten Sommer gestartet ist, klingt vielversprechend. Es sind einige neue Talente dabei, aber im Wesentlichen ist alles beim Alten geblieben. Nach wie vor würde ich das Team als eines der stärksten in der Geschichte einschätzen. Das Ziel war klar definiert, oben mitspielen. Doch irgendwie haben wir schnell gemerkt, dass es nicht wirklich klappen will.

Die ersten vier Spiele waren unterm Strich in Ordnung aber ausbaufähig. Zwei Siege gegen Leese II (2:0) und Lemgo/West (4:0), sowie zwei Unentschieden gegen Grastrup/Retzen II und Lockhausen II (beide 3:3). Doch von da an wurde es anders. Teils knappe und schmerzliche Niederlagen gegen Matorf, Hörstmar/Lieme III und Entrup II verschlechterten die Stimmung. Was war los mit uns, dass die Partien an einem gewissen Punkt kippten? Eigene Tore wollten nicht klappen, ein Gegentor und auf einmal war die Mannschaft wie ausgewechselt.

Die Negativserie zog sich weitere Spiele fort. Gegen Holzhausen/Sylbach II (0:3) fehlte uns komplett der Zugriff. Pässe kamen gar nicht oder nur unzureichend an.  Auch die letzten beiden Spiele waren sehr schmerzhaft. Im Auswärtsspiel gegen Bexterhagen III (0:1) gab es mehrere gute Torchancen, die zu unserem Unglück nicht den Weg ins Netz fanden. Der Gegner macht ein Tor nach einer Ecke und wir schaffen den Ausgleich nicht mehr. Gegen Leese II machen wir das Führungstor und sind gefühlt die stärkeren auf dem Platz. Dann kommt die zweite Hälfte und wir sind wieder von der Rolle. Der Gegner dreht die Partie und gewinnt 2:1.

Diese Halbserie muss man erstmal verdauen. Ich kann gar nicht so recht die Ursachen benennen. Ich will es ehrlich gesagt auch nicht.

Doch eines ist mir klar, nach wie vor macht es Spaß mit den Jungs zu kicken! Und das ist für mich das Wichtigste. Wir gewinnen zusammen und verlieren zusammen, das war schon immer so. Und alle haben Hoffnung, dass es besser werden wird. Davon bin ich auch überzeugt!